Das Tausendfensterhaus, Denkmal und Wahrzeichen, wechselt den Besitzer

Denkmalgeschützte Immobilie wechselt den Besitzer : Tausendfensterhaus verkauft

Die Wohninvest-Gruppe meldet heute (26. Juni) den Verkauf des Ruhrorter Tausendfensterhauses.

Käufer sei ein „Familiy Office“ aus Düsseldorf, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens; über die Kaufsumme werden keine Angaben gemacht (über die genaue Anzahl der Fenster übrigens auch nicht).

Das Tausendfensterhaus verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 12.400 Quadratmetern. Das Gebäude, das eigentlich „Haus Ruhrort“ heißt, wurde in den Jahren 1922 bis 1926 als Verwaltungsgebäude für das Montan-Unternehmen Rheinische Stahlwerke auf dem zugeschütteten Teil des Werfthafens gebaut. Heute steht das Gebäude in der Ruhrorter Straße 187 unter Denkmalschutz. Zu den Mietern gehören eine Augenklinik, eine Krankenkasse sowie die Stadt Duisburg.

Wohninvest hatte das Tausendfensterhaus Ende 2016 erworben. Es sei Firmenstrategie, „die Objekte nach Asset und Property Management-Maßnahmen wieder zu verkaufen“, und zwar möglichst nach zwölf bis 36 Monaten.

Ebenfalls verkauft wurden auch die 190 Stellplätze im Parkhaus gegenüber dem Tausendfensterhaus, die zum Tausendfensterhaus gehören.

(tw)
Mehr von Stadt-Panorama