Entschärfung noch heute: Bombe in Baerl

Entschärfung noch heute : Bombe in Baerl

In Duisburg-Baerl in Nähe der Rheindeichstraße wurde heute eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder gefunden. Sie muss heute noch entschärft werden.

Wie die Stadt Duisburg mitteilt, wurde die Bombe bei einer geplanten Sondierungsmaßnahme zum Abriss der ehemaligen Hornitex-Gebäude gefunden.

Die Entschärfung ist für 17.30 Uhr geplant. Die Sperrungen greifen voraussichtlich ab circa 17 Uhr. In der Sicherheitszone ist dann aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab 17 Uhr nicht mehr gestattet.

In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Meter um den Fundort) sind 24 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (500 Meter um den Fundort) leben keine Personen, so dass in diesem Fall die Zurverfügungstellung eines Evakuierungsraumes nicht notwendig ist.

Von der Bombenentschärfung ist auch die Schifffahrt betroffen. Der Rhein darf somit ebenfalls ab 17 Uhr (bis nach der Entschärfung) nicht befahren werden.

Betroffen ist auch die DVG-Buslinie 925. Die Haltestellen "Zollstraße", "Schroer", "Haus Gerdt", "Schacht VIII", "Rheinbrücke", "Heinrich-Kerlen-Straße", "Baerl Kreisbahnhof" und "Restaurant Liesen", "Flingerstraße", "Baerl Schule" und "Baerl Kirche" entfallen. Die vorrübergehende Endhaltestelle wird die Haltestelle "Birkenstraße" der Linie 926 sein.

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama