Bombe am Emstermannshof in Duisburg-Meiderich: Entschärfung noch heute

Entschärfung noch heute ‑ A 59 wird gesperrt : Bombenfund in Meiderich!

Am Emstermannshof in Duisburg-Meiderich wurde heute bei Sondierungsbohrungen infolge von Luftbildauswertungen eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder gefunden. Die Bombe muss noch heute durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft werden.

Die Entschärfung soll schnellstmöglichst nach Räumung des Gefahrenbereichs erfolgen. Stadt und Polizei haben bereits begonnen die Sperren im Gefahrenbereich einzurichten. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab sofort nicht mehr gestattet.

Betroffen von den Sperrungen ist auch die A 59, die in Kürze gesperrt werden muss.

Das Bürger- und Ordnungsamt hat mit der sofortigen Räumung des Gefahrenbereichs begonnen. In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Meter um den Fundort) sind 553 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (500 Meter um den Fundort) leben 822 Menschen. Als Evakuierungsraum steht die städtische katholische Grundschule auf der Nombericher Straße 74 in 47137 Duisburg zur Verfügung. Für mobilitätseingeschränkte Personen steht ein DVG-Bus zur Verfügung. Infos gibt es bei den Mitarbeitern des Ordnungsamtes vor Ort oder über Call DU unter (0203) 283-2000.

In der Sicherheits- bzw. Evakurierungszone liegt eine Schule (Gartsträucherstraße 54) sowie eine städtische Kita (Nombericher Platz). Die Kita sowie Schule wurden informiert.

Am Ende der Entschärfung werden vor Ort Sirenen zu hören sein.

Update 13.49 Uhr:

Die Autobahn A59 wird um 14.45 Uhr zwischen Autobahnkreuz Duisburg-Nord bis Autobahnkreuz Duisburg in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Die innerstädtischen Sperren werden in Kürze aktiviert.

Die Stadt empfiehlt dringend, den Bereich großräumig zu umfahren.

Update 14.15 Uhr:

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird die Bombe heute gegen 15 Uhr entschärfen. Die Straßensperrungen haben bereits begonnen. Betroffen ist auch die Autobahn A59. Die Entschärfung wirkt sich auf den Busverkehr der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) aus und führt zu Beeinträchtigungen.

Die Busse der Linie SB40 fahren innerstädtisch eine Umleitung. Die Busse der Linie 906 fahren über Ruhrort nach Meiderich zum Zentralomnibusbahnhof (ZOB) und dann weiter den üblichen Linienweg. Die Busse der Linie 910 fahren ab Meiderich eine Umleitung nach Hamborn. Im gesperrten Bereich entfallen diverse Haltestellen. Die DVG bittet um Verständnis, dass es zu Verspätungen kommen kann.

Update16.51 Uhr:

Die Bombe wurde um 16:50 Uhr erfolgreich entschärft. Die Sperrungen der Straßen sowie der A 59 werden jetzt aufgehoben. Zur Entwarnung werden die städtischen Sirenen in Meiderich zu hören sein.

Im Aufenthaltsraum in der Grundschule an der Nombericher Straße 74 befanden sich 20 Bürger. Insgesamt waren 100 Mitarbeiter von Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

Die ursprünglich für 15 Uhr vorgesehene Sprengung wurde erheblich verzögert, weil sich einige Bewohner in der Evakuierungszone geweigert hatten, ihre Wohnungen zu verlassen. Teilweise mussten Wohnungen gewaltsam geöffnet werden.