: Autokino vor der Arena

Die wenigen Autokinos der Region boomen seit den Ausgangsbeschränkungen durch die Coronakrise; sogar Ostergottesdienste wurden dort gefeiert. Jetzt hat auch Duisburg ein „Drive-in-Cinema“.

. Das Filmforum, das kommunale Kino der Stadt Duisburg, hat an der Schauinsland-Reisen-Arena in Wedau ein Autokino eröffnet, auf dem Parkplatz P4 direkt neben der Jugendherberge, Kalkweg 18/Ecke Kruppstraße. Für drei Wochen soll dort der Projektor stehen, der im Sommer das Stadtwerke Sommerkino bespielt, um „trotz der Corona-Situation die Kinoversorgung der Duisburger sicherzustellen“. Das Filmforum verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit den Highlights des aktuellen Kinojahrs.

In der ersten Woche zeigt das Filmforum aus Solidarität mit der deutschen Filmwirtschaft ausschließlich deutsche Filmproduktionen: am heutigen Sonntag, „Der Vorname“, am Montag „Enkel für Anfänger“, am Dienstag „Der Junge muss an die frische Luft“, am Mittwoch „Narziss und Goldmund“, am Donnerstag „Und wer nimmt den Hund“ und am Freitag „Lindenberg! Mach dein Ding“.

Filmbeginn ist jeweils gegen 20.45 Uhr. Der Ticketverkauf läuft über die Homepage www.filmforum.de. Der Ticketpreis beträgt 9,90 Euro pro Zuschauer (inkl. Vorverkaufsgebühr) und ist natürlich nur in Verbindung mit einem Pkw buchbar (ist im Ticketpreis inbegriffen). Ticketkäufe sind, um eine kontaktlose Abwicklung vor Ort gewährleisten zu können, ausschließlich online und bis spätestens vier Stunden vor Beginn der Vorstellung möglich. Der Einlass wird dann durch die geschlossene Autofensterscheibe vorgenommen.