Nach Lkw-Unfall: A 40 in Richtung Dortmund gesperrt

Nach Lkw-Unfall : A 40 in Richtung Dortmund gesperrt

Nach einem Lkw-Unfall heute Mittag auf der A 40 bei Duisburg dauern die Bergungsarbeiten noch voraussichtlich bis in die späten Nachmittagsstunden an. Der Verkehr staut sich auf der A 40 bis über das Autobahnkreuz Moers (A 40 und A 57). Die Ausweichstrecken (u.a.

A 42) sind überlastet, der Verkehr dort staut sich ebenfalls.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Polizei ist im Moment damit beschäftigt, zumindest ein bis zwei Fahrstreifen wieder freizugeben.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte zur Unfallzeit ein Lkw-Fahrer (Alter unbekannt) mit seinem Tanklastzug die A 40 an der Anschlussstelle DU-Neuenkamp verlassen. Aus bislang ungeklärter Ursache beachtete er die in der Ausfahrt stehenden Lkw nicht. Um eine Kollision zu verhindern, wich er nach links aus, kollidierte jedoch seitlich mit einem anderen Lkw, der auf einen stehenden Abschleppwagen geschoben wurde. Die Verzögerungsspur und die Hauptfahrbahn waren und sind betroffen. Seit 15 Uhr ist der linke Fahrstreifen in Richtung Dortmund wieder frei.

Mehr von Stadt-Panorama