1. Niederrhein
  2. Duisburg

25. Duisburger Matjesfest mit nieuwe Haring frisch aus Holland!

25. Duisburger Matjesfest : Mit nieuwe Haring frisch aus Holland!

Am Donnerstag, 20. Juni, um 11 Uhr wird auf der Königstraße das 25. Duisburger Matjesfest eröffnet – das größte weit und breit: Bis einschließlich Sonntag gibt’s neuen Matjes in allen Zubereitungen.

Schöner Besuch heute Morgen in der Redaktion: Ist das Frau Antje? Nein, Vera heißt die haubentragende Holländerin, und weil Donnerstag in Duisburg das Matjesfest beginnt, hat sie uns schon mal „Nieuwe Haring“ mitgebracht, den ersten Matjes der neuen Fangsaison.

Es ist nämlich so, dass zum ersten Mal seit Jahren – passend zum Jubiläum – das 25. Duisburger Matjesfest nach Beginn der neuen Fangsaison liegt. Für den echten Holländischen Matjes werden „jungfräuliche“ Heringe gebraucht, die noch keine Geschlechtsprodukte (Milch und Rogen) gebildet haben – nur dann haben sie den berühmten, hohen Fettgehalt. Ende Mai, Anfang Juni, vor der Fortpflanzungszeit, werden sie gefangen, daher der Name: „Matjes – Maagdenharing – Jungfrauenhering“.

„Dieses Jahr hat er 20 bis 22 Prozent Fett“, berichtet Thessa von Rhee vom Holländischen Fischbüro, „das ist ganz einmalig.“ Ich darf kosten und kann bestätigen: Der neue Matjes schmeckt weich und rund und superzart, dabei kaum salzig – dem Fisch hätte wirklich nichts besseres passieren können ...

Auch Duisburg-Kontor-Chef Uwe Kluge freut sich aufs Matjesfest. Als Bremer ist er da Experte, schwärmt vom gesunden Lebensmittel mit den wertvollen Omega-3-Fettsäuren. „In Bremen wurde das nur einen Tag gefeiert, hier gleich vier Tage, das ist schon eine super Geschichte.“ Weshalb, in Anlehnung an die Weinköniginnen, morgen zur Eröffnung auch der (oder die) Matjes-Matrose gekürt werden soll. Fürs Rahmenprogramm sorgt der Piratenchor „Storm en Averij“, an allen vier Tagen gibt’s Musik, Bierchen, Wein, Reibekuchen, Poffertjes, Süßwaren und vor allem Matjes, Matjes, Matjes!

25. Duisburger Matjesfest, mit acht Fischständen und zehn weiteren Schaustellern vom 20. bis 24. Juni; Königstraße zwischen Sparkasse und City-Palais