: Abschied vom PDS

Zum Ende des Jahres war es das mit dem Park der Sonne (PDS). Der kleine Skatepark im Schatten der Eishalle hat seinen Dienst getan. Zum Abschied steigt am 31. August der PDS-Jam. Grund zur Trauer gibt es aber keinen.

Denn der PDS bekommt ein schönes Facelift verpasst. Nachdem Jugendhilfeausschuss und Stadtrat Grünes Licht gegeben haben, wir der Park zum Ende des Jahres komplett neu- und umgebaut.

Von Beginn an waren die lokalen Skater und BMXer in die Planungen für den Park eingebunden. Es gab eine Prioritätenliste, einen Workshop. Insgesamt wird der Umbau des Parks rund 300.000 Euro kosten. 270.000 Euro davon sind Fördermittel.

Bevor der alte PDS Geschichte ist, will er aber natürlich noch mal amtlich verabschiedet werden. Und wie geht das besser als mit einem schönen PDS-Jam? Der Jam findet diesmal am Samstag, 31. August, statt und ist ein schöner Mix aus Wettbewerb, freiem Skaten, Musik und Grillfest. Seit vielen Jahren etabliert, strömen stets viele hundert Jugendliche und junge (plus ein paar ältere) Erwachsene zum Betonplatz hinter der Eissporthalle.

In diesem Jahr wird aufgrund des spontanen Termins das Programm übersichtlich gehalten. Los geht’s um 13 Uhr mit der Anmeldung und dem Warmfahren. Anmeldegebühren werden keine erhoben. Um 14 Uhr startet die Session offiziell mit dem Game of S.K.A.T.E.. Ab 16 Uhr wird dann der „King of PDS“ im Teamwettbewerb gekürt. Die Teams werden dabei vor Ort zugelost. Dazu gibt es natürlich auch wieder für ganz kleines Geld Würstchen, Wasser, Softdrinks und Bier solange der Vorrat reicht.

Und na klar: Reichlich Infos und Pläne zum neuen Park gibt es am 31. natürlich auch. Wer Fragen zum Neubau hat: einfach fragen!