Landesgartenschau wird in einem Jahr eröffnet: Der Countdown läuft

Landesgartenschau wird in einem Jahr eröffnet : Der Countdown läuft

Am 17. April 2020 wird die Landesgartenschau offiziell eröffnet. Mit monatlichen Countdown-Aktionen stimmt sich Kamp-Lintfort auf das große Event ein. Am heutigen Mittwoch ging’s los mit einer Pflanzaktion, an der zehn Kindergärten teilnahmen.

„Wisst ihr, was genau in einem Jahr ist?“, fragt Bürgermeister Christoph Landscheidt die Kinder, die sich auf dem Platz vor dem EK3 tummeln. „Landesschau“, hört man aus der Menge, die den Rufer schnell korrigiert: „Das heißt doch Landesgartenschau, man!“ Die Kids sind aufgeregt. In den vergangenen Wochen haben sie in ihren jeweiligen Einrichtungen Blumenkästen und kleine Obstkisten bemalt, beklebt oder mit Glitzer verziert. Heute geht’s ans Bepflanzen. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie dabei nicht nur vom Bürgermeister, sondern auch von Kreisgärtnermeister Rolf Jakobs und Martin Becker, Vorsitzender des Kreisverbandes Gartenbau Wesel, die Blumen und Erde gesponsert haben. Immer sechs bis acht Kinder können gleichzeitig an den beiden Pflanzstationen arbeiten. Gepflanzt werden Wilderdbeeren und Studentenblumen. „Ja, sie sind sehr pflegeleicht und nahezu unverwüstlich“, erklärt Martin Becker, warum die Tagetes auch Studentenblume genannt wird. Die Kids sind in erster Linie von der satten Farbe begeistert - und können gar nicht genug bekommen. Rolf Jakobs ist begeistert von so viel Begeisterung: „Das macht mir richtig Spaß, die Kinder haben sich schon so viel Mühe mit den Kästen gegeben und sind auch jetzt richtig fleißig“, erzählt er während er gemeinsam mit Elif von der AWO Kindertageseinrichtung Kattenstraße die letzte Blume in dem bunten Blumenkasten platziert.

Die bepflanzten Kästen und Kisten werden nun in den Kindergärten einen schönen Platz finden. „Wir tragen die Landesgartenschau in die Kindergärten“, erklärt Imma Schmidt, Pressesprecherin der Landesgartenschau Kamp-Linfort 2020 GmbH, die Idee zum Countdown-Auftakt.

Ab jetzt wird es jeden Monat, immer am 17., eine besondere Aktion geben, mit der die Vorfreude auf die Laga weiter gesteigert werden soll. Das FabLab der Hochschule soll sich ebenso am Countdown beteiligen wie die Laga-Caterer und der Tierpark Kalisto, auch die Einweihung des Wandelweges, eine Lichtinstallation im Dezember und ein Vergissmeinnicht-Pflanzen im März wären geplant. Informationen erhalten Sie rechtzeitig, alle Countdown-Veranstaltungen sind öffentlich.

Mehr von Stadt-Panorama