Anzeige : Bei real auf der HülsdonkerStraße setzt man auf die Zukunft

Anzeige : Bei real auf der HülsdonkerStraße setzt man auf die Zukunft

Moers. In Moers gibt es derzeit viele Gerüchte um den real-Markt auf der Hülsdonker Straße. U.a. ist von Schließung die Rede. „Gerüchte über eine geplante Veränderung an unserem Standort oder gar eine Schließung zum jetzigen Zeitpunkt sind jedoch frei erfunden“, betont Geschäftsführer Michael Wienke.

Fakt sei, dass der Mutterkonzern Metro im vergangenen Jahr den Verkauf
reals ankündigte. Doch welcher Handelskonzern oder Investor letztlich die Kette übernehmen wird, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

„Viele Kunden und auch Mitarbeiter sind durch diese Gerüchte verunsichert“, weiß Wienke. „Ich kann aber versichern: Wir geben hier in Hülsdonk weiter Vollgas und setzen auf die Zukunft!“ Das zeigt auch, dass der Standort aktuell wieder auf der Suche nach Auszubildenden ist. „Wir werden auch 2019 wieder mindestens zwei Azubis einstellen. Bei gutem Abschluss gibt es eine unbefristete Übernahme in Vollzeit.“ Derzeit machen drei junge Leute ihre Ausbildung bei real. Einer im Bereich „Food“, die anderen beiden lernen im Frischebereich des Unternehmens. Andrea Kleinlützum, die die Abteilung leitet, hat selbst bei real ihren Meister gemacht. „Das Besondere an der Ausbildung im Frischebereich ist, dass die Einzelhandelskaufleute zugleich eine zusätzliche Qualifikation haben. Sie lernen hier jede Menge über Lebensmitteltechnik und Handwerk.“ Da bei real auch viele Produkte aus Eigenproduktion angeboten werden, können die Azubis u.a. lernen, wie Grillspezialitäten, Feinkostsalate oder Leberkäse hergestellt werden. „Diese Leckereien werden auch an unserer heißen Theke angeboten. Das läuft so gut, dass wir hier die Öffnungszeiten verlängert haben und bereits ab 10 Uhr für die Kunden da sind“, berichtet Wienke. Auch regelmäßig stattfindende interne und externe Schulungen und Seminare machen deutlich, dass man bei real Hülsdonk in den Nachwuchs und somit in die Zukunft investiert. So wurde Michael Wienke gemeinsam mit Andrea Kleinlützum erst kürzlich zum „Ausbilder des Jahres 2018“ von der „Lebensmittel Praxis“ ausgezeichnet.

Bei den regelmäßig stattfindenden Events bei real auf der Hülsdonker Straße, wie Shows, Konzerte, Verköstigungen, Weinabende oder dem großen E-Bike-Event, sind die Auszubildenden ebenfalls tatkräftig mit im Boot und können eigene Ideen einbringen. Und auch in Sachen Umweltschutz setzt man sich bei real für die Zukunft ein. So werden neuerdings Mehrwegnetze für Obst und Gemüse angeboten. „Das wird von unseren Kunden sehr gut angenommen“, freut sich Wienke. Auch nimmt das Unternehmen an der Aktion „Wir retten Lebensmittel“ teil. Über die App „Too good to go“ will man der Lebensmittelverschwendung entgegen wirken.

Mehr von Stadt-Panorama