1. Blaulicht

Polizei: Klare Kante gegen skrupellose Räuber!

Raubserie in Homberg : "Du kennst die Räuber!"

Ab dem morgigen Dienstag (11. Februar) geht die Polizei Duisburg den nächsten Schritt, um Zeugen zur brutalen Raubserie in Homberg zu finden.

Durch die Einsatzhundertschaft und Bezirksdienstbeamte werden ab 15:30 Uhr im betroffenen Stadtteil Plakate aufgehängt. Start ist der Bürgermeister-Bongartz-Platz. Teilweise konnten bereits Räuber ermittelt werden. Doch die Täter schweigen zu den Vorwürfen. Mit Plakaten, auf denen unter anderem steht: "Du kennst die Räuber!" sollen Jugendliche angesprochen und aufgefordert werden, sich an die Polizei zu wenden. Die Ermittlungen ergaben, dass zahlreiche Jugendliche die Täter zwar kennen, bisher jedoch keine Aussage bei der Polizei gemacht haben. Mit der Aktion wollen die Ermittler weitere Straftaten aufklären und Raubüberfälle verhindern.

Seit November 2019 kam es zu einer Anhäufung von Raubdelikten auf Geschäfte in Duisburg-Homberg. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten nach und nach zu einer Gruppe von über 40 Jugendlichen, deren Mitglieder im Verdacht stehen, in unterschiedlicher Weise an Straftaten in Homberg beteiligt gewesen zu sein. Als dann Ende Dezember vier Tatverdächtige nach einem Überfall auf ein Lottogeschäft festgenommen wurden, bestätigten sich die ersten Ermittlungsergebnisse. Zwei der vier Personen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Die Verdachtslage konnte so verdichtet werden, dass die Duisburger Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbeschlüsse für acht Wohnungen beantragte. Die Beamten trafen mehrere Tatverdächtige an und stellten zahlreiche Beweismittel sicher, wie Bekleidung, Maskierung, Bewaffnung und Mobiltelefone.

Das Kriminalkommissariat 13 sucht Zeugen, die insbesondere Hinweise zu den unterschiedlichen Tatbeteiligungen der verdächtigen Personen geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0203 2800 an die Polizei Duisburg zu wenden. Eigens für die Raubserie wurde auch eine E-Mail-Adresse eingerichtet:
RaubserieHomberg.duisburg@polizei.nrw.de