| 16.05 Uhr

Ostereier-Tombola von "Engel gibt es überall" startet am 16. Januar
Jedes 10. Ei gewinnt - jedes Ei tut Gutes

Ostereier-Tombola von "Engel gibt es überall" startet am 16. Januar: Jedes 10. Ei gewinnt - jedes Ei tut Gutes
„Engel gibt es überall“ entwickelt schon seit Jahren Aktionen und Projekte, aus deren Erlös hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt werden können. Letztes Jahr fand erstmals die Ostereier-Tombola statt und war ein voller Erfolg. Diese Jahr gibt’s daher ganze 1.000 Eier mehr. FOTO: cb
Niederrhein. Ab sofort startet die Osterei-Tombola-Aktion des Vereins "Engel gibt es überall". Aus dem Erlös werden nachhaltig Kinder und Jugendliche am Niederrhein in ihrer schulischen, sportlichen, musischen, künstlerischen und/oder beruflichen Entwicklung unterstützt. Von Claudia Basener

Die ca. 8cm großen, hübsch anzuschauenden Weißblech-Eier haben's in sich: Jedes Ei ist mit einem Los-Chip gefüllt, mit dem der Besitzer an der Ostereier-Tombola teilnimmt. 4.000 Eier zu je 5 Euro gehen in den Verkauf, es gibt 400 Gewinne im Gesamtwert von über 11.000 Euro. Jedes 10. Ei gewinnt! Und das Beste: Beim Kauf von 10 abgepackten Tombola-Eiern wird ein Gewinn garantiert! Im Pott liegen Gutscheine aller Art (Reise, Friseur, Restaurant, Schmuck...) aber auch Sachpreise wie ein Samsung Tablet, ein Sony Soundsystem oder eine Tolino eBook-Reader.

Bis zum 28. März läuft der Verkauf der Tombola-Eier. Läuft es nur annähernd so gut wie im letzten Jahr, werden die Verkaufsstellen bereits vorher "ausverkauft" vermelden. Dann erst erfolgt die notarielle Ziehung der Gewinne. Ab dem 3. April werden Gewinner unter www.engelgibtesueberall.de und unter www. facebook.com/engelgibtesueberall/ bekannt gegeben.

Was aber sicherlich der schönste Preis ist: Die Gewissheit einen Beitrag für eine wirklich gute Sache geleistet zu haben. Denn der komplette Erlös fließt in die Förderung von Kindern und Jugendlichen, deren Familien unverschuldet in Not geraten sind. Aus dem Verkaufserlös 2017 wurden beispielsweise Nachhilfeunterricht finanziert, Vereinsbeiträge entrichtet, die Kosten für Berufsbekleidung für ein einjähriges Praktikum übernommen aber auch Weihnachtsgeschenke für einige Kinder besorgt, deren Eltern harte Schicksalsschläge erfahren mussten.

Im letzten Jahr konnten betroffene Familien Förderanträge beim Verein stellen. Da die Hemmschwelle diese Anträge auszufüllen, aber zu hoch sei, gehe der Verein nun wieder den unbürokratischen Weg, berichtet Ingrid Stermann, 1. Vorsitzende: "Wer Unterstützung braucht, kann sich ganz unbürokratisch und formlos per Email (ingrid.stermann @engelgibtesueberall.de) oder unter Tel.: 0171 / 7755637 melden." Ein Kompetenzteam, das alle zwei bis drei Monate tagt, wird die Anfragen besprechen, Kontakt zu den Familien aufnehmen und über Fördermöglichkeiten entscheiden. Übrigens: Es werden nach wie vor Ehrenamtler gesucht, die die Arbeit des Vereins unterstützen. Ob Familien- oder Bürohilfe - wer Interesse hat kann sich ebenfalls gerne melden.

Hier gibt's die Eier:
Kamp-Lintfort: Juwelier Hüls, Moerser Str. 309; real,- an der Kundeninfo; Blumenland 2000, Moerser Str. 236
Moers: TeeGschwender, Steinstr. 5; Haarmoden Weygardt, Otto-Hue-Str. 6; real,- Hülsdonk an der Kundeninfo
Duisburg: Mayersche Buchhandlung, Königstr. 48; Friseur HairLine, Friedrich-Wilhelm-Str. 1; Restaurant Küppersmühle, Philosophenweg 49-51;TeeGschwender, Königstr. 7-11.