| 12.03 Uhr

Rumelner Schüler wird Wakeboard-Europameister
Max krönt sich in El Gouna

Rumelner Schüler wird Wakeboard-Europameister: Max krönt sich in El Gouna
Mit seiner 86er-Wertung ließ Max Milde der Konkurrenz in Ägypten keine Chance. FOTO: privat
Duisburg. Es läuft einfach richtig gut für Max Milde. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in diesem Sommer, setzte der 15-jährige Rumelner der Saison nun bei den Europa- und Afrika-Meisterschaften der Cable Wakeboarder in Ägypten mit der Goldmedaille die Krone auf. Von Steffen Penzel

Max Milde wird dieses Jahr ungeschlagen beenden. Das ganze Jahr über hat es in der Altersklasse bis 15 Jahre keiner seiner Konkurrenten geschafft, den Weltranglistenführenden zu besiegen. Alle Wettbewerbe, egal ob national oder international, gingen an den Rumelner. In der Weltrangliste führt Max Milde mit sattem Vorsprung vor dem Engländer Kallum Anderson-White Die Krönung der Saison gab es nun im ägyptischen El Gouna für den Duisburger Gymnasiasten. Bei den Europa- und Afrikameisterschaften holte er die Goldmedaille für Deutschland.

Dabei liefen seine ersten Begegnungen mit dem Sliders Cable Park in El Gouna gar nicht so wirklich erfreulich. Bereits im Herbst war er mit dem deutschen Kader im Trainingslager in Ägypten. Bei einem Übungsrun stürzte Milde und knallte mit seinem Hinterkopf genau unterhalb des Helmes auf ein Hindernis. Der Sturz hatte nicht nur eine Platzwunde und einen Brummschädel zur Folge - Max Milde hatte sich im wahrsten Sinne selbst ausgeknockt. "Ich kann bis jetzt noch nicht wirklich sagen, was da passiert ist. Ich weiß nur, mein Trainer hat mich irgendwie aus dem Wasser gezogen und plötzlich war ich im Krankenhaus." Doch der 15-Jährige war nach seinem Blackout schnell wieder auf den Beinen - und trat zum Wettkampf in Bestform an. Nachdem er Qualifikation und Halbfinale souverän meisterte, konnte ihm im Finale keiner der 30 Konkurrenten das Wasser reichen. Mit 86 Punkten beim Finalrun verwies er Boris Ryazantsev aus Russland (76,33 Punkte) deutlich auf Rang zwei.

(Niederrhein Verlag GmbH)