| 14.52 Uhr

Nacht der Geschichte

Nacht der Geschichte
Die Beteiligten freuen sich auf die Nacht der Geschichte am Samstag, 25. August. FOTO: pst
Moers. Spannende Geschichten, lustige Anekdoten, und Wissenswertes aus der Moerser Vergangenheit erfahren die Teilnehmenden der "Nacht der Geschichte".

Sie findet am Samstag, 25. August, ab 19 Uhr rund ums Schloss und in der Alt- und Neustadt statt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein in Moers (GMGV Moers) und das Grafschafter Museum in Kooperation mit den Moerser Stadtführerinnen und Stadtführern, der Kunstverein Peschkenhaus und die Wirtschaftsförderung der Stadt Moers organisieren den Abend. "Nach der restlos ausverkauften Premiere im vergangenen Jahr haben wir uns entschlossen, die zweite Ausgabe durchzuführen. Die Kooperation mit dem Museumsteam, den Stadtführern und der Wirtschaftsförderung lief sehr gut", erläuterte GMGV-Schatzmeister Frank Heinrich bei der Vorstellung des Programms im Moerser Schloss.

Dieses Jahr können die Teilnehmenden in einem von drei Rundgängen mit jeweils fünf Geschichtsstationen Moerser Geschichte live erleben. Darunter befinden sich unter anderem das Pumpeneck, der Königliche Hof, das Mahnmal für die Moerser Opfer der Shoa, das alte Landratsamt, das Peschkenhaus und das Moerser Schloss. Zum Teil sind die Geschichtenerzählerinnen und -erzähler gewandet und nehmen die Rollen von historischen Personen ein. So treffen die Besucherinnen und Besucher beispielsweise auf das "Moerser Maische" oder auf Graf Philipp von Hoorn. "Das Besondere ist, dass sich die Geschichte über die Gespräche und die Atmosphäre bei den Führungen erschließt", erläuterte Jürgen Stock vom Vorstand des GMGV. "Die Nacht der Geschichte ist eine tolle Gelegenheit, auf unterhaltsame Weise Moerser Geschichte zu erleben. Dabei reichen die Einblicke von der Frühen Neuzeit bis in das 20. Jahrhundert", freut sich Museumsleiterin Diana Finkele. Auch für junge Menschen sind die Angebote interessant. "Das ist spannender als der Geschichtsunterricht in der Schule", versprach Wirtschaftsförderer Jens Heidenreich schmunzelnd. Die Veranstaltung klingt wie im Vorjahr mit einer kleinen Stärkung im Grafschafter Musenhof aus.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich: Grafschafter Museum im Moerser Schloss, Kastell 9, Telefon: 028 41 / 88 1510

Preis: 8 Euro (Die Kartenanzahl ist begrenzt)

(Niederrhein Verlag GmbH)