| 15.53 Uhr

Moers ist voll im Soll

Moers ist voll im Soll
Die „Teilnehmerschlange“ erstreckte sich teilweise auf mehrere hundert Meter. FOTO: pst
Moers. 100.000 Kilometer möchte die Stadt Moers bei der bundesweiten Aktion für den Klimaschutz "Stadtradeln" erreichen. Zur Halbzeit des dreiwöchigen Teilnahmezeitraums liegen die Moerser Radler voll im Soll: Knapp 1.000 Frauen, Männer und Kinder haben bereits rund 61.000 Kilometer für ihre Stadt gesammelt. Das ist ungefähr ein Viertel mehr als im Vorjahr.

Nach 99.886 Kilometern (2017) ist also ein neuer Höchstwert in Sichtweite. Rekordverdächtig ist auch die diesjährige Auftaktradtour mit Bürgermeister Christoph Fleischhauer am Donnerstag, 31. Mai. Mehr als 120 Radlerinnen und Radler fuhren gut 20 Kilometer von der Stadtmitte über Neukirchen, Kapellen und Holderberg bis nach Hülsdonk. Der dortige Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr hat mit kalten Getränken und Original Hülsdonker Currywurst für die perfekte Verpflegung gesorgt.

Alle Teilnehmer und Bürgermeister Christoph Fleischhauer waren rundum zufrieden: "Toll, dass so viele mitgefahren sind. Und vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen, die die Tour so gut organisiert haben."

Bis zum 17. Juni können alle Strecken online oder über eine App eingetragen werden. Bis zu diesem Tag kann man sich auch noch für die Aktion registrieren. Letzter Tag zum Nachtragen ist der 24. Juni. Weitere Infos: www.stadtradeln.de/moers.

(Niederrhein Verlag GmbH)