| 13.55 Uhr

"Helfende Hand" fährt zum 55. Mal nach Bosnien
Mit Lebensmitteln helfen

"Helfende Hand" fährt zum 55. Mal nach Bosnien: Mit Lebensmitteln helfen
Im Mai diesen Jahres brachte der Verein u.a. Möbel nach Bravsko. Für die Menschen dort eine wichtige Unterstützung, nicht nur materieller Natur: „Wir zeigen so, dass wir sie nicht vergessen haben“, so Hans-Jürgen Falk. FOTO: Falk
Moers. Am 8. Dezember geht's für die "Helfende Hand" wieder nach Bosnien. Für den Hilfstransport werden noch Lebensmittelpakete benötigt. Von Claudia Basener

Zweimal im Jahr organisiert der Moerser Verein Hilfstransporte in die ärmsten Regionen Bosniens, um die Menschen dort mit dem Nötigsten zu versorgen. "Die Unterstützung ist immer noch bitter nötig", so der Vorsitzende Hans-Jürgen Falk, der sich auch im Dezember wieder vor Ort selbst ein Bild von der Situation machen wird und dafür sorgt, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie soll.

Der letzte Transport in diesem Jahr führt den Verein in die Dörfer Kapljuh und Bukovaca. Viele gut erhaltene Möbel wie Sofas, Sessel, Tische, Stühle, kleine Schränke und Kommoden sowie Schlafzimmermöbel konnte der Verein bereits zusammentragen. Auch saubere Kleidung, Wäsche und Hausrat stapeln sich schon ausreichend im Lager. Nun fehlen noch Lebensmittelpakete. Weil die Pakete aus zollrechtlichen Gründen exakt den gleichen Inhalt haben müssen, sollen sie wie folgt bestückt werden:

3 kg Mehl

3 x Spaghetti

3 kg Zucker

2 x Fussili ( Nudeln)

3 Tüten Bonbons

2 kg Reis

3 x Pflanzenöl

"Der Wert der aufgeführten Waren liegt pro Paket deutlich unter zwanzig Euro", so Hans-Jürgen Falk, der bittet, auf das Haltbarkeitsdatum der Lebensmittel zu achten: "Wenn bei der Zollkontrolle das Datum eines Artikels überschritten ist, kann der gesamte Transport gefährdet sein." Wer möchte, kann dem Paket aber zusätzlich Hygieneartikel, wie Zahnpasta oder Zahnbürsten, beifügen!

Die Kartons sollten mindestens 430 x 300 x 200 L/B/H groß sein (DHL PakSet L 450x350x200 ( 2,08 Euro )). Der Verein kann auch Kartonagen zur Verfügung stellen.

Die Pakete können am 24. November, von 9 bis 13 Uhr, an der Walpurgisstraße in Moers abgegeben werden. In dieser Zeit erfolgt die Beladung des 40t-LKW an den ehemaligen Fahrzeughallen der Stadt Moers.

Die Pakete können aber auch im Vorfeld abgeholt werden. Melden Sie sich einfach unter Tel.: 02842 / 4547 bzw. 0172 / 5333969 und sprechen einen Abholtermin ab. Weitere Infos gibt's auch unter www.helfende-hand-ev.de.

Der Hilfstransport macht sich schließlich am 8. Dezember um 12 Uhr von der DEKRA in Duisburg-Neumühl, Theodor-Heuss-Str. 12, in Richtung Bosnien auf.

(Niederrhein Verlag GmbH)