| 10.32 Uhr

Messerattacke: Tatverdächtiger stellt sich

Messerattacke: Tatverdächtiger stellt sich
Ein 33-jähriger Tatverdächtiger hat sich bei der Polizei in Moers gestellt. FOTO: Archiv
Moers. Nach dem Messerangriff auf einen 13-Jährigen in Moers hat sich heute Morgen (13. April) ein 33-Jähriger Tatverdächtiger bei der Polizei gestellt. Von der Redaktion

Heute Morgen gegen 08:30 Uhr stellte sich ein 33-Jähriger Tatverdächtiger bei der Polizei in Moers. Die Kripo hatte den Mann anhand von Videoaufzeichnungen und Zeugenaussagen identifizieren können. Bereits gestern Abend ist seine Wohnung in Moers mit Unterstützung von Spezialkräften durchsucht worden. Dabei konnte er nicht angetroffen werden. Zurzeit wird er vernommen.

Der 33-Jährige wird verdächtigt, am gestrigen Donnerstagmorgen einen 13-Jährigen mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt zu haben.

Nachtrag 13. April, 16.21 Uhr:
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Moers ordnete heute der zuständige Richter Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlages gegen den 33-jährigen Tatverdächtigen an, der gestern einen 13-Jährigen mit dem Messer in Moers attackiert haben soll. Der Mann war in der polizeilichen Vernehmung nicht geständig. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

(Niederrhein Verlag GmbH)