| 15.03 Uhr

Das Moerser Weihnachtshaus erstrahlt wieder ab dem 1. Advent
Im Bann der 21.000 Lichter

Bilderstrecke Moerser Weihnachtshaus 2015
Bilderstrecke Moerser Weihnachtshaus 2015
Moers. Wenn bei vielen von uns am kommenden Sonntag das erste Lichtlein brennt, gehen bei Leon Scheepers gleich 21.000 Lichter an. Der 19-jährige ist der stolze Besitzer des "Moerser Weihnachtshauses". Von Claudia Basener

Genau genommen ist das Weihnachtshaus ein Mietshaus und "gehört" Leons Eltern. Doch Hauswand, Hof und Garten sind zur Adventszeit fest in der Hand des Sohnemanns. Dieser verwandelt das Grundstück nun bereits zum zwölften Mal in ein blinkendes Winter-Wunder-Weihnachtsland.

21.000 Lichter, unzählige Figuren, Deko, Installationen - im Gegensatz zum Vorjahr (mit "nur" 17.000 Lichtern) hat Leon nochmals ordentlich aufgerüstet. "Die alten Sachen verwende ich wieder und dann kommen noch neue Teile hinzu", erklärt er das stetige Wachstum. Nur der große Nikolaus müsse Pause machen und werde durch einen noch größeren Schneemann ersetzt.

Platz für seine Ideen findet Leon in diesem Jahr zum ersten Mal auch an der Nachbars-Hauswand von Oma Lollo. Hier plant er das Highlight: eine 5 x 2,50 große LED-Leinwand mit wechselnden Motiven. Darüber soll eine 4 x 2 Meter große XXL-Sternschnuppe erstrahlen. Auch neu: Ein Fotopoint im Garten. Dort kann mit einem 1,80 Meter großen Nikolaus für Erinnerungsbilder posiert werden.

Eine Weihnachtsdeko in solch großem Stil erfordert natürlich eine ausgiebige Vorbereitung: Die Ideen sammelt Leon das ganze Jahr, genaue Pläne entstehen im Sommer, die erste Lichterkette hängt im September. "Ich habe eine genaue Vorstellung, was ich wo platzieren möchte und das ziehe ich durch", erzählt er.

In diesem Jahr läuft der Aufbau nicht ganz wie geplant:  Wegen seiner Ausbildung zum Elektriker hat Leon nun weniger Zeit als noch als Schüler und das nasse Wetter erschwert die Arbeiten am Dach. Doch der kleine Zeitverzug stresst ihn nicht: "Es wird alles rechtzeitig fertig!"  Für die kommende Woche stehen nun Verkabelungsarbeiten an - hunderte Meter Kabel kommen dabei zusammen. Erstmals läuft das Weihnachtshaus über eine eigene Stromleitung.

Gab's eigentlich 'ne dicke Nachzahlung vom letzten Jahr? "Alles im Rahmen", sagt Leon, der auf LED setzt. Auch die Eltern bestätigen, dass die Stromkosten keine große Rolle spielen würden: "Es ist eher der Platz, der mir Sorgen macht", gibt die Mutter zu, "die einzelnen Elemente müssen ja auch noch zur Geltung kommen können." Doch Leon ist sich sicher, dass er das auch im nächsten Jahr schaffen wird. Ideen hat er schon.

Zur Einstimmung haben wir in unserer Bilderstrecke, die Bilder vom letzten Jahr nochmals zusammengestellt. Wie es dieses Jahr aussehen wird, werden Sie nach der offiziellen Inbetriebnahme am 1. Advent erfahren.

Das Moerser Weihnachtshaus leuchtet vom 27. November bis zum 6. Januar täglich von 17 bis 21 Uhr (24.12. bis 23 Uhr, Silvester bis 1 Uhr). Wer vorbeikommen möchte, findet die Adresse bei Facebook (Moerser Weihnachtshaus) oder auf der Homepage: http://moerserweihnachtshaus.de. Dort können Sie auch mit Leon Kontakt aufnehmen.