| 15.38 Uhr

Leon Scheepers und das Moerser Weihnachtshaus
"Es werden über 34.000 Lichter"

Leon Scheepers und das Moerser Weihnachtshaus: "Es werden über 34.000 Lichter"
Das sieht schon schwer nach Weihnachten aus: Leon Scheepers liegt gut im Zeitplan und freut sich auf die Eröffnung. FOTO: cb
Moers. Und er tut es wieder: Leon Scheepers vergrößert sein Moerser Weihnachtshaus. Ab dem 3. Dezember sollen an der Moselstraße in Meerbeck über 34.000 Lichter erstrahlen. Von Claudia Basener

Es ist nun das vierte Jahr, in dem wir über Leon Scheepers und sein Weihnachtshaus berichten. 2015 waren es 17.000 Lichter, die aus dem Wohnhaus an der Moselstraße in Meerbeck ein Weihnachtswunderland machten. Sie blinkten in Lichterketten, sie blitzten auf Tannenspitzen, sie waren einfach überall. Schon damals war kaum vorstellbar, dass da noch mehr geht. Doch Leon Scheepers lässt sich nicht beirren, er hat Ideen. Viele. Und die meisten sind sehr hell. 2016 wird erstmals Oma Lollos an das Grundstück angrenzende Hauswand Teil des Weihnachtshauses - 21.000 Lichter kann Leon nun unterbringen. Und es reicht ihm immer noch nicht. Im vergangenen Jahr werden's 27.000: "Dies ist nun das größte Weihnachtshaus in NRW", verkündet der stolze Besitzer und kündigt an: "Ich möchte das Weihnachtshaus gerne noch erweitern."

Diese Woche treffen wir Leon. Seit Anfang des Monats ist er mit dem Aufbau beschäftigt, der Garten ist schon beinahe fertig - den habe er auf links gedreht und so einiges an Platz gewonnen. "Es war schon ein bisschen seltsam bei 25 Grad Weihnachtsdeko aufzustellen", so der 21-Jährige, aber er müsse ja irgendwann anfangen, schließlich dauere der Aufbau so acht bis neun Wochen. Den Plan, wo was hin solle, habe er im Kopf, die Ideen das ganze Jahr. Und wenn ihm während der Arbeiten noch was Neues einfalle, reagiere er spontan. Gerade denkt er z.B. darüber nach, im Fenster seiner Oma einen winkenden Nikolaus zu installieren...

Highlight in diesem Jahr soll ein großer Schlitten werden, der hoch oben auf dem Dach steht - natürlich beleuchtet! Zudem können sich die Besucherinnen und Besucher wieder auf viele neue Spielereien ("fallende" Sterne im erweiterten Sternenhimmel, ein aufblasbarer Kamin aus dem ein Rentier kommt...) und Figuren (Neon, Acryl...) freuen. Alles will Leon nicht verraten, denn er möchte noch einige Überraschungen liefern.

Alles neu ist's dabei natürlich nicht. Schneemaschine und die große LED-Tafel an der Hauswand sind wieder am Start. Die Deko aus den vorherigen Jahren kommt auch erneut zum Einsatz. Allen voran der kleine Schneemann, mit dem Leons weihnachtliche Dekobegeisterung vor 15 Jahren angefangen hat, als er und sein Vater das Grundstück mit rund 300 Lichtern schmückten.

Von 300 auf über 34.000 Lichter - explodiert da nicht die Stromrechnung? "Alles im Rahmen", sagt Leon, die Stromnachzahlung sei nicht so hoch gewesen, der monatliche Abschlag liege bei 150 Euro: "Ich plane ja energiesparend und habe auch dieses Mal weiter auf LED umgerüstet." Wie hoch die Materialkosten sind, will er allerdings nicht verraten. Am teuersten wäre aber die neue Elektroanlage gewesen, die er von einem Weihnachtshaus aus Bayern übernommen habe. Außerdem: Er stelle ja auch Dinge selbst her, wie z.B. die Futterstelle der Rentiere, oder bekomme Materialien geschenkt.

Aufwand, Kosten, die ganze Vorweihnachtszeit fremde Menschen im Garten (im letzten Jahr waren es rund 1.000 Gäste) - warum? "Das ist schon bekloppt, sich so einen Stress anzutun", grinst Leon und wird dann ernst: "Ich kann mir kein Jahr ohne mein Weihnachtshaus vorstellen und von vielen Leuten höre ich, dass es für sie schon zu Moers dazugehört." Und ein nächstes Ziel gibt es auch schon: "Spätestens 2020 werde ich die 50.000 Lichtermarke knacken!"

Das Moerser Weihnachtshaus von Familie Scheepers, Moselstraße 12m , 47443 Moers, hat vom 3. Dezember bis zum 6. Januar jeweils von 17 bis 21 Uhr (24.12., 17 bis 23 Uhr, 25. und 26.12., 17 bis 22 Uhr, und Silvester zusätzlich von 23 bis 1 Uhr) geöffnet. Besucher können den Seiteneingang an der Moselstraße 10 g benutzen. Ein beleuchteter Bogen weist den Weg, der Eintritt ist frei, eine Spendendose hängt am Gartentor.
Mehr Infos gibt's auf Facebook (www.facebook.com/MoerserWeihnachtshaus/) oder unter www.moerserweihnachtshaus.de. Dort steht auch, welche Veranstaltungen geplant sind. Am Donnerstag, 6. Dezember, ab 17.15 Uhr ist der Nikolaus da.