| 14.46 Uhr

Ausbau des Knotenpunktes Homberger Straße
ENNI startet nächsten Bauabschnitt an der Römerstraße

Ausbau des Knotenpunktes Homberger Straße: ENNI startet nächsten Bauabschnitt an der Römerstraße
FOTO: pixabay
Moers. Die Römerstraße hat zwischen der Homberger Straße und der Essenbergerstraße ein komplett neues Gesicht erhalten. Die ENNI Stadt & Service (ENNI) hat hier nicht nur die Kanäle und die Fahrbahn erneuert, sondern im Auftrag der Stadt Moers auch breite Geh- und Radwege angelegt. Nun steht der nächste Bauabschnitt an: der Ausbau der Kreuzung von Römer- und Homberger Straße.

"Da es sich hier um einen viel befahrenen Knotenpunkt handelt, haben wir einen Teil der Arbeiten bewusst in die Sommerferien gelegt, da in dieser Zeit naturgemäß weniger Verkehr herrscht", erklärt ENNI-Vorstand Lutz Hormes. So wird die ENNI alle vier Ecken der Kreuzung nacheinander ausbauen und am Donnerstag, 5. Juli, an der Ecke vor der dortigen Bäckerei beginnen, die wegen des regen Schülerverkehrs zur Geschwister-Scholl-Gesamtschule als größte Herausforderung gilt. "Bis zum Ende der Ferien wollen wir an dieser Stelle mit dem Ausbau des Geh- und Radweges, der Bushaltestelle und der Fahrbahn fertig sein", gibt Hormes den Zeitplan vor. Die Maßnahme und die Verkehrsführung hat die ENNI wie üblich im Vorfeld mit der Stadt Moers, der Polizei, der Feuerwehr und der NIAG abgestimmt. So fallen während der Arbeiten Fahrspuren weg, so dass sich die Verkehrsteilnehmer auf eine geänderte Streckenführung einlassen müssen. "Für die Radfahrer werden wir Umleitungen für den gesperrten Kreuzungsbereich einrichten", bittet Hormes die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Fragen zu der Baumaßnahme beantwortet die ENNI unter der Telefonnummer 02841-104-600.