| 16.32 Uhr

17 Meter hoher Weihnachtsbaum

17 Meter hoher Weihnachtsbaum
Der Bürgerbaum auf dem Moerser Neumarkt steht. FOTO: ENNI
Moers. Was wäre Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum? Woher der Brauch stammt, sich zum Feste einen geschmückten Baum in die gute Stube zu stellen, ist nicht eindeutig überliefert.

Doch bereits seit dem 16. Jahrhundert ist die Tradition in Deutschland gewachsen. Eine etwas kürzere Geschichte hat der Bürgerbaum in Moers: Hier stellen die ENNI Stadt & Service (ENNI) und die Firma Krause alljährlich einen Weihnachtsbaum auf dem Neumarkt auf, den zuvor ein Bürger gestiftet hat. "In diesem Jahr stammt der Weihnachtsbaum von der Goethestraße", erklärt Harry Schneider, bei der ENNI zuständig für die Baumpflege und Baumkontrolle.

Seit heute Nachmittag schmückt die 17 Meter hohe Tanne die Innenstadt und stimmt hier – ein wenig zurechtgestutzt und mit Lichterketten geschmückt – auf die besinnliche Jahreszeit und das Weihnachtsfest ein. Den Transport des Kolosses mit einem Kranwagen hat das im Gewerbegebiet Hülsdonk ansässige Unternehmen Krause übernommen. Die Firma hat, genau wie die ENNI, kostenlos gearbeitet. "Wir machen den Moersern gerne eine Freude und halten an dieser Tradition fest", sagt Schneider über die gelungene Gemeinschaftsaktion.

Schon am Vortag hatte die ENNI auf dem Vorplatz des Rathauses eine Rotfichte von der Liebrechtstraße aufgestellt. Für beide Bäume gibt es in diesem Jahr neue LED-Lichterketten, an deren Kosten sich die Wirtschaftsförderung beteiligt hat.

(Niederrhein Verlag GmbH)