| 16.12 Uhr

Energiesprechstunde kommt gut an

Energiesprechstunde kommt gut an
Ilona Haje und ihr Mann Eckhard Pollich mit Dirk Schwamborn, Energieberater des Ingenieurbüros Wirkungsgrad, und Akke Wilmes, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, vor dem sanierungsbedürftigen Altbau. FOTO: Stadt Ka-Li
Kamp-Lintfort. Regen Anklang fand die im Juni gestartete Energiesprechstunde im Rathaus. Die Themenvielfalt bei der Sanierung eines Hauses ist groß und damit auch die Anzahl an Fragen.

Vor allem der Wegfall der Deputatkohle war bei der ersten Energiesprechstunde ein wichtiges Thema zu dem Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale NRW zwei Hausbesitzer beraten hat. Alle Fragen konnten geklärt und das weitere Vorgehen gemeinsam mit den Betroffenen besprochen werden. Im ersten Gespräch ergibt sich oft in welche Richtung eine Sanierung geht: "Bei einer reinen Umstellung der Heizung von Deputatkohle auf Gas oder Fernwärme empfehle ich meist ein Gespräch mit den Stadtwerken. Sollte aber eine aufwendigere Haussanierung geplant sein, wäre ein Termin vor Ort der nächste Schritt. Denn oft sind Besonderheiten und auch mögliche Lösungen direkt am Haus am besten zu klären", erläutert Wilmes sein Vorgehen bei der Energiesprechstunde.

Auch Ilona Haje, Mitarbeiterin der Stadt, nutzte die Beratung direkt am Gebäude, um einen Sanierungsplan erstellen zu lassen. Bei dem Termin ging es vor allem um die korrekte energetische Grundsanierung ihres Altbaus. Auf Grundlage des Termins erstellt Wilmes, als neutraler Energieberater der Verbraucherzentrale, ein erstes Sanierungskonzept, das als Basis dient, um einen zertifizierten Energieberater mit der Umsetzung zu beauftragen. Für die Kamp-Lintforterin übernimmt nun Dirk Schwamborn, gelisteter Energieberater beim KompetenzNetzEnergie Kreis Wesel e.V., die Feinplanung und auch die Beantragung notwendiger Fördergelder, wie z.B. bei der KfW-Bank oder dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Für eine vor Ort-Beratung ist ein Eigenanteil von 60 Euro an die Verbraucherzentrale zu zahlen.

Die kostenlose Erstberatung findet jeden 2. Donnerstag im Raum 14, Erdgeschoss, im Rathaus der Stadt Kamp-Lintfort statt. Für den kommenden Termin am Donnerstag, 13. Juli, sollten sich Interessierte bis zum 12. Juli unter Tel.: 0281 / 473684–15 oder per E-Mail wesel.energie@verbraucherzentrale.nrw anmelden.