| 16.13 Uhr

Stadtfest Rheinberg
Die wilden 30, 40 und 50er

Stadtfest Rheinberg: Die wilden 30, 40 und 50er
Im letzten Jahr ging es in der Rheinberger Innenstadt zurück in die 50er Jahre. Und das kam so gut an, dass das Konzept nun auf die 30er und 40er-Jahre erweitert wurde. FOTO: Archiv/Reffgen
Rheinberg. Am 16. und 17. Juni feiert Rheinberg wieder Stadtfest. In diesem Jahr lautet das Motto: Wilde 30,40,50er. Freuen Sie sich auf viel Rockabilly und Rock'n Roll, eine Foodtruckmeile, Oldtimer, einen Vintage-Flohmarkt und vieles mehr. Von Claudia Basener

Letztes Jahr ging es beim Stadtfest Rheinberg erstmals zurück in die 50er Jahre. Und das kam so gut an, dass die Werbegemeinschaft nun noch einen draufsetzt und auch die 30er und 40er-Jahre mit ins Programm aufnimmt.
Mit dem Fassanstich am Samstag um 12 Uhr durch Bürgermeister Frank Tatzel und der 1. Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Ulrike Brechwald startet Rheinberg in zwei wilde Tage. Und es geht rasant los: Von 12 bis 13 Uhr gibt's an und auf der Bühne Showskating. Ein Team von Showgirls, die ihre Leidenschaft für die 50er Jahre mit ihrer Liebe zum Rollschuhlaufen verbinden, werden u.a. mit ein paar kleinen Showeinlagen den Flair der Fifties versprühen. Um 13 Uhr werden die AGC Alligators Cheerleader zeigen, was sie drauf haben. Petticoats und viele andere Lieblingsoutfits werden von 14 bis 14.30 Uhr bei einer Modenschau präsentiert.

Ab 14.30 Uhr erwacht die Rockabilly- und Rock'n Roll Bühne musikalisch zum Leben, für die Moderation sorgt Thorsten Schledorn.

Den Anfang machen die Boptails. Von 1987 bis 1996 waren sie eine der meistgebuchtesten Rockabilly-Bands in Deutschland. Seit 2014 spielen sie wieder in Originalbesetzung - und haben nichts verlernt. Rockabillymäßig bleibt's mit "The Atomic 4" von 16.30 bis 18 Uhr. Die Band mit "no nonsens" ist immer gut drauf. Rheinberg darf sich also auf einen stimmungsvollen Auftritt freuen.

Ab 18 Uhr übernehmen die Ballroom Rockets mit authentischem Rock‘n Roll, Rockabilly und Rhythm and Blues im Stil der frühen 50er. Zum Repertoire gehören u.a. bekannte und weniger bekannte Rock‘n Roll-Hits von Elvis und Chuck Berry. Professionelle Performance und Leidenschaft zeichnen die Musiker aus.

Ray Allen bringt von 20.30 bis 22 Uhr den rockigen "late 50's"- und den poppigen "early 60's"-Sound authentisch und ohne Kompromisse auf die Stadtfestbühne. Und danach ist der Abend noch nicht zu Ende: Der in Nordfrankreich geborene Jake Calypso ist der Top Act am späten Samstagabend von 22.30 bis 24 Uhr. Calypso, der schon auf diversen Festivals gespielt hat, bietet eine energiegeladene und verrückte Show. Man darf also gespannt sein und sich auf einen stimmungsvollen Ausklang freuen.

Am Sonntag geht's mit ordentlich Rock'n Roll weiter: "Onkel Hans" (Hans Kampmann aus Orsoy) schnappt sich von 11 bis 12.30 Uhr seine Gitarre und singt dazu. Im Anschluss sind die AGC Alligators wieder am Start.
Von 13 bis 14.30 Uhr spielen Big Jay and his Hot Rod Gang viele alte Klassiker und selbst geschriebene Nummern. Die Setliste lädt zum Tanzen und Mitwippen ein.

Mitwippen werden sicherlich auch die Röcke und Kleider, die die Models von 14.30 bis 15 Uhr auf der Modenschau vorführen. Danach zeigen Elke Specht und ihre "Jumping Queens" ab 15 Uhr für eine halbe Stunde ihr Trampolin-Können - natürlich zu heißen Rock'n Roll-Rhythmen.

In den Füßen krachen soll es auch von 15.30 bis 17 Uhr, wenn Colly and the Steamrollers Rockabilly in seiner ursprünglichsten Form auferstehen lassen. Die Band um Colly erreichte 2015 den Deutschen Rock- und Pop-Preis in der Kategorie "Beste Rockabilly-Band".

Doch auch wenn die Bühne das Zentrum des Festes ist, ist der Star das Fest an sich. Nostalgisch wird's mit der Raupenbahn und der "Oldtimer-Meile" mit Fahrzeugen aus den 30er, 40er und 50er Jahren. Außerdem wird es wieder eine Foodtruckmeile und einen Vintage-Flohmarkt geben.

Der Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. "Nutzen Sie die Gelegenheit am verkaufsoffenen Sonntag, um ganz in Ruhe die Angebote unserer Fachhändler vor Ort anzusehen und durch die historische Innenstadt Rheinbergs zu bummeln. Lassen Sie sich von der Stimmung in der Stadt mit den vielfältigen attraktiven Angeboten fesseln und genießen Sie Ihren Aufenthalt in Rheinberg", so Bürgermeister Frank Tatzel, der allen Besucherinnen und Besuchern ein erlebnisreiches Stadtfest-Wochenende und beste Unterhaltung in Rheinberg wünscht.