| 10.53 Uhr

17 neue DFB-Junior-Coaches

17 neue DFB-Junior-Coaches
Bürgermeister Frank Tatzel übergab nun die Zertifikate des DFB im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Schulleiter Norbert Giesen, Mirko Schweikhard (FVN), Oliver Krause (Schulfußballausschuss FVN), Bernd Krasemann (Schulfußballausschuss Kreis 7 – Moers) und dem Vertreter des langjährigen Projektpartners Commerzbank Christian Bolder. FOTO: Stadt Rheinberg
Rheinberg. Der DFB-JUNIOR-COACH ist als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit gedacht und eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung an ausgewählten Ausbildungsschulen zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Von der Redaktion

Die Ausbildung wird von dem jeweils zuständigen Landesverband unterstützt und begleitet. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen gelegt. Die Teilnehmer sollen früh die Möglichkeit erhalten, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, Trainererfahrung zu sammeln und selbst Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln.

Die Möglichkeit, diese Ausbildung in Rheinberg absolvieren zu können, ist Schuldirektor Norbert Giesen zu verdanken. Als ehemaliger Vorsitzender des Schulfußballausschusses des Fußballverbands Niederrhein e.V. (FVN) und ehemaliges Mitglied der Kommission Schulfußball beim DFB, unterstützt er seit 2013 dieses Projekt. Schon seit 2014 konnten interessierte Schüler der Europaschule in Zusammenarbeit mit der UNESCO Gesamtschule Kamp-Lintfort den Lehrgang zum DFB-Junior-Coach absolvieren. Erstmalig startete die Europaschule in Rheinberg zum Schuljahresbeginn 2017 nun mit einem eigenen Kurs mit 19 Teilnehmern. Neben den 40 Unterrichtsstunden, die wöchentlich mit je 2 Stunden besucht werden mussten, wurden die Teilnehmer durch abgelegte Lehrproben beurteilt. Den Abschluss schafften letztendlich 16 Jungen und ein Mädchen, was Bernd Krasemann vom Schulfußballausschuss Kreis 7 - Moers des FVN ganz besonders freute. „Es wäre toll, wenn du deinen Mitschülerinnen erzählen würdest, wie gut dir der Lehrgang gefallen hat und damit mehr Mädchen motivierst, diesen Weg zu gehen“, so der engagierte Fußballexperte zur einzigen Absolventin.

Bürgermeister Frank Tatzel übergab nun die Zertifikate des DFB im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Schulleiter Norbert Giesen, Mirko Schweikhard (FVN), Oliver Krause (Schulfußballausschuss FVN), Bernd Krasemann (Schulfußballausschuss Kreis 7 – Moers) und dem Vertreter des langjährigen Projektpartners Commerzbank Christian Bolder. Er lobte vor allem das ehrenamtliche Engagement der Teilnehmer. Auch für die spätere Ausbildungssuche wäre eine Ehrenamtstätigkeit von Vorteil, denn die Ausbildungsbetriebe würden auch gerade auf solche freiwilligen Aktivitäten der Bewerber achten und diese als sehr positiv bewerten, so Tatzel.

Nun geht es an die Praxis: Vorzugsweise in ihren Vereinen im Kinder- und Jugendtraining werden die zertifizierten Junior-Coaches eingesetzt. Einige übernehmen auch an der Europaschule Arbeitsgemeinschaften oder betreuen die Schulmannschaften gemeinsam mit den Lehrern Florian Gausmann und Christina Bewer. Einige Junior-Coaches stehen für interessierte Vereine oder Institutionen noch für einen Trainerposten bereit. Unterstützt werden sie bei der Vermittlung durch den FVN. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, beim Projektpartner Commerzbank ein Praktikum zu absolvieren.

Zum Schluss gab es noch eine besondere Überraschung für Norbert Giesen: Die Europaschule Rheinberg ist nun offizielle Ausbildungsschule des DFB für angehende Junior-Coaches, was durch ein entsprechendes Schild gekennzeichnet wird!

(Niederrhein Verlag GmbH)