| 16.14 Uhr

VfB Homberg erneut Stadtmeister im Duisburger Hallenfußball
Rekordtitelträger

VfB Homberg erneut Stadtmeister im Duisburger Hallenfußball: Rekordtitelträger
VfB Homberg gewinnt wieder den Stadtpokal im Hallenfußball. FOTO: Mabo
Homberg. Der VfB Homberg hat am vergangenen Samstag bei der 32. Duisburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft seinen Titel verteidigt. Von der Redaktion

Im Finale besiegten die Schützlinge von Trainer Stefan Janßen die Sportfreunde Hamborn 07 mit 4:1 und sind dementsprechend – mit jetzt elf Erfolgen – weiterhin Rekordtitelträger dieses Wettbewerbs. Der einzige Duisburger Oberligist erfüllte als Titelfavorit in jeder Hinsicht – Spielfreude, Kombinationssicherheit, Kampfgeist, Zweikampfstärke, Siegeswillen, Disziplin, Geduld – die nicht gerade geringen Erwartungen und setzte sich mit zehn Siegen in zehn Spielen bei einem Torverhältnis von 39:5 hochverdient durch. Als fairste Mannschaft wurde MTV Union Hamborn ausgezeichnet, das Team aus der Kreisliga B war auch wegen seiner Fans ein Highlight des Turniers. Torschützenkönig wurde "Wirbelwind" Dennis Wibbe, da ausschließlich die am Finaltag erzielten Treffer in die Wertung eingehen. Wenn auch die Vorrundentore zählen würden, hätte mit Valdet Totaj ebenfalls ein Homberger die Nase vorn gehabt (gefolgt von Wibbe und Blinort Namoni von Hamborn 07). Die Auszeichnung als bester Keeper konnte Mehmet Coskun vom Duisburger FV 08 entgegennehmen.