| 11.49 Uhr

Theater in der Glückauf-Halle Homberg
"Der letzte der feurigen Liebhaber"

Theater in der Glückauf-Halle Homberg: "Der letzte der feurigen Liebhaber"
Martin Lindow spielt den „letzten feurigen Liebhaber“. Sabine Kaak ist in einer Doppelrolle zu sehen und Marie Anna Suttner grätscht dazwischen. FOTO: Dietrich Dettmann
Homberg. Der GRIMME-Preisträger Martin Lindow steht am Samstag, 27. Januar, um 20 Uhr in der Glückauf-Halle auf der Dr. Kolb-Straße 2 in Homberg in der Komödie "Der letzte der feurigen Liebhaber" auf der Bühne. Von der Redaktion

Nach der Aufführung haben Besucherinnen und Besucher auch in dieser Spielzeit wieder Gelegenheit, den Theaterabend gemeinsam mit den Künstlern in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

In der Komödie spielt Lindow den New Yorker Restaurantbesitzer Barney Cashman. Barney steckt in einer Midlife-Crisis und sucht nach langen (und treuen) Ehejahren den Nervenkitzel des Fremdgehens. Dabei hat er allerdings mit den Tücken des Alltags und der Frauen zu kämpfen. Möglicherweise ist der Schauplatz der von ihm geplanten Seitensprünge ungünstig gewählt – entschließt Barney sich doch, die hellhörige Wohnung seiner peniblen Mutter zu nutzen, während die ahnungslose ältere Dame aushäusig beschäftigt ist. Möglicherweise liegt es aber auch an Barneys unglücklicher Damenwahl, dass er nicht so recht zum Zuge kommt. So erleben die Zuschauer einen linkischen Verführungsversuch nach dem anderen und amüsieren sich prächtig über Barneys grandioses Scheitern als wirklich allerletzter der feurigen Liebhaber.
Neben Martin Lindow spielen Sabine Kaack und Marie Anna Suttner in dem Stück das durch aberwitzige Dialoge, Situationskomik und genau jene Prise menschlicher Tragik begeistert, die eine wirklich gute Komödie ausmacht.

Kartenvorbestellungen und Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es im Bezirksrathaus Homberg (Zimmer 108) am Bismarckplatz 1 sowie telefonisch unter (02066) 218832. Darüber hinaus gibt es Karten bei Klatt Reisen auf der Dorfstraße 62 D in Rumeln.