| 16.05 Uhr

Drei Tage volles Programm
40. Homberger Brunnenfest

Drei Tage volles Programm: 40. Homberger Brunnenfest
Wohl das erste Brunnenfest: Am 16. Juni 1913 wurde der ursprüngliche Marktbrunnen auf dem Bismarckplatz in Homberg eingeweiht. Nachdem im Zweiten Weltkrieg die bronzene Statue "Göttin des Glücks" für Rüstungszwecke eingeschmolzen wurde, verschwand auch der Rest des Brunnens im Jahr 1955. Erst durch den Einsatz des Freundeskreises Historisches Homberg konnte er rekonstruiert und 1990 an der heutigen Stelle auf dem Bismarckplatz wieder aufgestellt werden. FOTO: Archiv Freundeskreis Historisches Homberg,Stratenwerth
Homberg. Der Homberger Werbering lädt vom 24. bis zum 26. August zum 40. Homberger Brunnenfest ein. Wieder einmal wurde ein vielseitiges Programm mit Live-Musik, Sport-Darbietungen, Kunst- und Krammarkt sowie gastronomischem Angebot zusammengestellt. Zudem laden die Einzelhändler am verkaufsoffenen Sonntag, von 12–17 Uhr zum Bummeln und Shoppen ein. Von Thorsten Vermathen

Wie in den vergangenen Jahren bilden die Fußgängerzone der Augustastraße, der Bismarckplatz und der Fakir-Baykurt-Platz wieder die Homberger Partymeile.

Am Freitag wird das Fest durch den traditionellen Fassanstich um 18 Uhr an der Hauptbühne auf dem Fakir-Baykurt-Platz eröffnet. Im Anschluss spielt die Homberger Band "Basic" mit Rockmusik auf. Bevor um 21 Uhr die Homberger Jungs von "ACoustiDC" die Bühne am Fakir-Baykurt-Platz besteigen und für zwei Stunden Hits von AC/DC unplugged zum Besten geben, werden in der Umbaupause die Tanzgarde der Karnevalsfamilie Hohenbudberg ihr Können präsentieren. Gegen 23 Uhr endet dann das Bühnenprogramm am Freitag.

Am Samstag geht es auf der Bühne um 17 Uhr mit einer sportlichen Darbietung in Sachen "Zumba" von BeFit weiter, bevor Carl de Wey sich ab 17.30 Uhr der Musik von Johnny Cash, Elvis & Co annimmt, diese authentisch und mit eigener Note präsentiert. Ab 19 Uhr bis ca 23 Uhr werden dann "Jokebox" dem Rock und dem Pop Tribut zollen und viele Hits mit grandioser Show aufleben lassen. In den Pausen wird immer mal wieder die Tanzgarde der Karnevalsfamilie Hohenbudberg für eine Tanzeinlage auf der Bühne sorgen.

Der Brunnenfest-Sonntag startet, wie schon in den vergangenen Jahren, um 11 Uhr mit einem ökumenischen Freiluft-Gottesdienst. Im Anschluss ist erneut die Tanzgarde der Karnevalsfamilie Hohenbudberg aktiv. Gegen 12.30 Uhr werden "Ems Highlander Pipes & Drums" die Liebe zu Schottland musikalisch zelebrieren und im Wechsel über das Veranstaltungsgelände ziehen und zwischendurch Station auf der Bühne machen. Etwa um 13 Uhr hat sich dann die Marchingband mit Trommel-Rhythmen auf der Bühne angesagt, die sich dann mit den "Schotten" bis 15 Uhr abwechselt. Nach einer weiteren Einlage der Tanzgarde, wird ab 15.30 Uhr "The Combination" für den musikalischen Schlussakkord beim Brunnenfest sorgen (bis 18 Uhr). Die Duisburger Band spielt deutsche und internationale Popmusik mit Schmackes.

Bei soviel Programm ist für jeden etwas dabei. Darüber hinaus gibt es ja neben dem Bühnenprogramm auch noch den Kram- und Trödelmarkt an den Tagen des Brunnenfestes, Präsentationen von Homberger Vereinen und den obligatorischen Verkaufsoffenen Sonntag (12- 17 Uhr). Ein Besuch beim Brunnenfest in Homberg lohnt sich!