| 16.12 Uhr

Süd-Brücke kommt nun doch

Süd-Brücke kommt nun doch
Wer das Bild aus dem Januar 2018 so sieht, braucht schon viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass hier mal eine exklusive Wohnsiedlung entstehen wird. FOTO: Archiv 2018/ vowie
Vom Donnerstagabend, 24. Mai, 18 Uhr, datiert die Pressemitteilung der S Von Volker Wieczorek

tadt Duisburg, aus der hervorgeht, dass die lange vom Bürgerverein Wedau-Bissingheim

geforderte Brücke südlich des Blauen Sees im Rahmen des Projekts 6-Seen-Wedau nun doch errichtet werden soll.

Wedau/Bissingheim.

Dabei waren nicht nur die offiziellen Bürgervereinsvertreter unglücklich, wenn nicht gar ärgerlich, über die bisherigen Planung en, bei der eine solche Brücke nur als Option eingezeichnet war. Doch nun ist Bewegung in die Sache gekommen,

Denn mit den Vorbereitungen zur „Beschlussfassung zur Offenlage des Bebauungsplans „1061 II – Wedau“ und der Vorbereitung eines Satzungsbeschlusses durch den Rat der Stadt Duisburg“, ist auch dieser offene Punkt „Bau und Finanzierung der südlichen Brücke“, wie es weiter heißt, geklärt. Die Brücke sei für die Bürger von Bissingheim und Wedau ein elementarer Bestandteil des Projektes und damit von besonderer Bedeutung, liest es sich in der Pressemitteilung, die wörtlich anfügt: „Hier können wir „grünes Licht“ geben.“

Ute Möbus, Vorstand Finanzen/Controlling, DB Station& Service AG: „Ich freue mich, dass wir nach detaillierterer Planung dem Wunsch der Bürger entsprechen können, die Brücke von der Ortsmitte von Bissingheim zur Straße am See in Wedau aus dem Projekt 6 Seen Wedau zu finanzieren. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt, dieses Leuchtturmprojekt zum Erfolg zu führen.“ Und Oberbürgermeister Sören Link betont: „6-Seen-Wedau ist ein unglaublich spannendes Projekt, das für unsere Stadt eine enorme Strahlkraft entfalten wird. Dass es uns gemeinsam mit der Deutschen Bahn und der Bahnflächenentwicklungsgesellschaft gelingt, mit dem Bau der südlichen Brücke einen Herzenswunsch aus der Bürgerschaft zu erfüllen, ist großartig. Mit dieser tollen Entwicklung wird 6-Seen-Wedau in den kommenden Wochen und Monaten weiter Fahrt aufnehmen.“

Beim Bürgerverein Wedau Bissingheim war diese Nachricht noch nicht so richtig angekommen. In einer ersten Stellungnahme konnte Stadt-Panorama aber erfahren, dass sich Vorstand und Mitglieder zeitnah zusammen setzen wollen, um die neuesten Entwicklungen zu besprechen. Eins ist dort aber schon jetzt klar, die Süd-Brücke ist ein guter Schritt, besser wäre dieser jedoch, wenn auch der Bahn-Haltepunkt im unmittelbaren Bereich der Süd-Brücke angesiedelt würde. Dieser ist laut Plan jedoch immer noch an der nördlichen Brücke.

(Niederrhein Verlag GmbH)