| 15.11 Uhr

Ältester Chor singt in Buchholz

Ältester Chor singt in Buchholz
Vorsitzender Wolfgang Faeser mit dem Programm-Plakat zum Jubiläumskonzert am 3. Juni, 17 Uhr. Foto: vowie FOTO: Archiv2009/ Andreas Probst
Buchholz. 160 Jahre Chor wollen gefeiert werden: Und wie sollte es bei einem Chor anders sein als mit einem tollen Konzert. Von Volker Wieczorek

Und deshalb laden die Männer vom MGV "Sängerkreis"1858 Duisburg-Buchholz am 3. Juni, 17 Uhr in die Kirche. Da die Jesus-Christus-Kirche an der Arlberger Straße jedoch zur Zeit modernisiert wird, weicht man diesmal in das katholische Gotteshaus, "St.Judas Thaddäus-Kirche" an der Münchener Straße 40a aus.

Unter der Leitung von Chorleiter Ulrich van Ooy hat man wieder ein überaus interessantes Programm mit Werken von Arnold Kempkens, Georges Bizet und zum Beispiel Gerhard Winkler einstudiert. Mit dabei ist auch die Mezzosopranistin Melanie Zink, die zusammen mit Tobias Rotsch am Klavier für beeindruckende Klänge sorgen will.

Der Eintritt zum Konzert kostet zehn Euro. Karten gibt es wie immer bei den Mitgliedern des Männergesangvereins.

Diese Mitglieder sind jedoch im Laufe der Zeit immer weniger geworden, erläutert der Chorvorsitzende Wolfgang Faeser, der inzwischen 29 aktive Sänger im Sängerkreis zählt. Wie bei so vielen Gesangsvereinen, hier jedoch insbesondere Männergesangsvereine, schrumpft die Mitgliederzahl langsam aber stetig. Dabei hatte der Chor mal rund 80 sangeskräftige Männer, die regelmäßig auch größere, orchestrale Gesangsdarbietungen boten.

Bei der Zahl 160 Jahre hat man jedoch in gewisser Weise etwas geschummelt, denn der Sängerkreis Buchholz wurde im Jahr 1878 in Huckingen gegründet. Auf das Jahr 1979 kommt es an, wenn man jetzt das 160-jährige feiert, denn damals kamen die Sänger des MGV Liederkranz Duisburg-Hochfeld geschlossen in den Buchholzer Verein. Und da sich die Hochfelder Barden bereits 1858 gegründet hatten, übernahm man das frühere Gründungsdatum gleich mit.

So stellt sich der Gesangsverein heute als der älteste Chor auf Duisburger Stadtgebiet vor.

(Niederrhein Verlag GmbH)