| 13.22 Uhr

Phosphorgranate gefunden

Meiderich. Aufgrund einer Rauchentwicklung wurde heute gegen 9.40 Uhr die Feuerwehr zu einer Baustelle auf der Gartsträucherstraße/Nombericher Platz in Duisburg-Meiderich gerufen. Von der Redaktion

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten vor Ort eine beschädigte Phosphorgranate als Ursache für die Rauchentwicklung ausfindig machen. Die Granate wurde bei Baggerarbeiten ausgegraben. Da Phosphor mit Luft reagiert, fing die Granate an zu qualmen. Als Sofortmaßnahme wurde diese zunächst mit Sand abgedeckt und parallel dazu der Kampfmittelräumdienst verständigt.

Die Einsatzstelle wurde im Umkreis von ca. 100 Metern abgesperrt. Eine angrenzende Schule sowie ein benachbarter Kindergarten wurden angewiesen, alle Personen im Gebäude zu belassen. Vorsorglich wurden die Arbeiter vom Rettungsdienst untersucht. Verletzt wurde jedoch niemand.

Es befanden sich etwa 40 Kräfte der Berufsfeuerwachen Hamborn und Homberg sowie der Freiwilligen Feuerwehr Laar/Meiderich im Einsatz.

Nachdem die Phosphorgranate dem Kampfmittelräumdienst übergeben werden konnte, wurde der Einsatz gegen 11.15 Uhr beendet.

(Niederrhein Verlag GmbH)