| 14.52 Uhr

Erste Stadtmeisterschaft geplant

Erste Stadtmeisterschaft geplant
Auf dem Gelände der Minigolf-Anlage im Stadtpark Meiderich soll die erste Stadtmeisterschaft am 5. August 2017 stattfinden. Wer dabei sein möchte, sollte sich frühzeitig anmelden. FOTO: vowie
Meiderich. Minigolf wird gemeinhin als reines Freizeitvergnügen verstanden, doch für Spieler wie Oliver Schuster vom Bahnengolfclub (BGC) Oberhausen ist Minigolf weitaus mehr. Von Volker Wieczorek

„Ich genieße beim Minigolfen den Aufenthalt in der freien Natur, doch in erster Linie ist Minigolfen ein Konzentrationssport“, betont Oliver Schuster, der mehr Mitstreiter für diese Sportart gewinnen will. Und so ist er zusammen mit Siegrid Driever, der Leiterin der Minigolfanlage im Stadtpark Meiderich, auf den Gedanken gekommen, eine Stadtmeisterschaft in Duisburg auszurichten. Auf den ersten Blick scheint dies ungewöhnlich, wenn ein Oberhausener Sportverein dies anstrebt, doch der BGC Oberhausen ist auf der Minigolfanlage in Meiderich seit mehr als einem Jahr heimisch, weshalb man hier auch die Stadtmeisterschaft ausrichten will.

Nach Rücksprache mit den beiden traditionellen Duisburger Vereinen „MGC Rheinhausen“ und dem „1. Duisburger MGC“ ist dies zudem ein Novum, denn Niemand kann sich daran erinnern, dass es jemals vorher eine solche Duisburger Stadtmeisterschaft gegeben hat. So wäre die Veranstaltung, die am 5. August diesen Jahres ab 10 Uhr auf der Meidericher Minigolf-Anlage stattfinden soll, die erste ihrer Art.

Und dazu können sich nicht nur Vereinsspieler anmelden, denn die erste Duisburger Stadtmeisterschaft im Minigolfen soll als offene Meisterschaft konzipiert werden. Dies bedeutet, dass sich hier jeder anmelden kann, der möchte. Gespielt wird dabei in vier Startgruppen: Damen, Herren, Jugendliche und Kinder (Mindestalter acht Jahre).

„Da dies die erste Stadtmeisterschaft ist, können wir die Resonanz noch nicht einschätzen“, betont Oliver Schuster und fügt an: „Professionelle Spieler werden wir in einer gesonderten Kategorie werten. Sonst hat der Freizeitspieler wahrscheinlich keine Chance auf einen Titel.“ Geplant ist auch, dass es bei jeder Startgruppe für den/die Erstplatzierte(n) einen Pokal als Trophäe gibt.

Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 2,50 und Für Kinder sowie Jugendliche ei n Euro: Darin enthalten ist auch die Leihgebühr für einen Schläger und einen Ball, sowie er von der Minigolfanlage zur Verfügung gestellt wird. Wer jedoch größere Chancen haben will, kann sich von Oliver Schuster auch ein „Profi-Werkzeug“ gegen eine kleine Zusatzgebühr ausleihen.

Und dies ist durchaus nicht uninteressant, auch wenn es auf den Schläger nur bedingt ankommt. Denn im Unterschied zum „großen Golf“ ist beim Minigolf der Ball entscheidend, weshalb Oliver Schuster rund 350 Bälle sein eigen nennt. Da gibt es dann Bälle, die sich anfühlen wie ein Holzball und welche, die so soft sind, dass man sie sogar leicht zusammendrücken kann. Auch das Sprungverhalten ist bei den Bällen überaus unterschiedlich.

Selbstverständlich kann der, der an der Stadtmeisterschaft teilnehmen möchte, auch trainieren. Anfragen hierzu sind unter der Telefonnummer 0157 / 503 253 59 zu stellen. Unter dieser Nummer kann sich der Interessierte auch verbindlich zur Stadtmeisterschaft anmelden.

(Niederrhein Verlag GmbH)