| 11.00 Uhr

Die ganze Welt in kleinsten Teilen

Die ganze Welt in kleinsten Teilen
Siegfrid Röhlig mit seinem 1:50-Modell des Taucherschachtes „Kaiman“. FOTO: tw
Ruhrort. Die Modelleisenbahn unterm Weihnachtsbaum ist ein Kindheitstraum. Im Binnenschifffahrtsmuseum gab's jetzt zwei Tage schöne Bescherung. Von Thomas Warnecke

Mit dem Modellbau ist es ja wie mit der Zeitung: Man will im Klein(gedruckt)en wiederfinden, was man alltäglich draußen sieht. Welche Arbeit dahintersteckt, das war am Wochenende bei der Schau zum Tag der Modelleisenbahn im Binnenschifffahrtsmuseum zu erfahren.

Zum Beispiel von Siegfried Röhlig. Er ist einer der erfahrensten Modellbauer weit und breit und hatte u. a. sein Modell vom Tauchglockenschacht "Kaiman" mitgebracht – das Original liegt seit zwei Jahren in der Meidericher Schiffswerft. Röhlig arbeitet noch länger daran, aber wenn man sieht, aus wie vielen kleinen Draht- und Kupfergliedern er allein eine einzelne Kette fabriziert, ist es überhaupt ein Wunder, dass sein Modell schon nahezu fertig aussieht.

Dass Schiffsmodelle gezeigt wurden, war neu bei der Schau, passte aber wunderbar zu den ohnehin vorhandenen Modellen des Museums. Über 700 Besucher an jedem der beiden Tagen haben so vermutlich auch das Museum selbst ganz neu entdeckt.

(Niederrhein Verlag GmbH)