| 16.12 Uhr

Entschärfung heute um 20 Uhr erfordert Sperrung von A 42 und A 59
Bombenfund auf der Hamborner Straße

Entschärfung heute um 20 Uhr erfordert Sperrung von A 42 und A 59: Bombenfund auf der Hamborner Straße
Der Lageplan mit Evakuierungs- und Sicherheitszone FOTO: Stadt Duisburg
Hamborn. In Duisburg-Hamborn auf der Hamborner Straße unmittelbar beim Autobahnkreuz Duisburg-Nord wurde heute nach Luftbildauswertungen eine englische Fünf-Zentner-Bombe gefunden. Sie soll heute (6. August) um 20 Uhr entschärft werden.

Die Bombe liegt auf dem Gelände der ehemaligen Zelt-Disco (Delta bzw. Tentorium). Aufgrund neuer Bestimmungen muss sie noch heute durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft werden. Das Bürger- und Ordnungsamt organisiert derzeit die weiteren Maßnahmen.

In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Meter um den Fundort) sind keine Personen betroffen. In der Sicherheitszone (500 Meter um den Fundort) leben 27 Personen. Des Weiteren befindet sich in diesem Bereich das Ikea-Einrichtungshaus, dieses wird ab 18.30 Uhr geschlossen.

Die Entschärfung ist für heute 20 Uhr vorgesehen. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab 19 Uhr nicht mehr gestattet.

Alle Sperren der Straßen auf dem Duisburger Straßengebiet greifen bereits ab 19 Uhr. Hier wird die Hamborner Straße zwischen Beecker Straße und Honigstraße gesperrt. Die Beecker Straße wird nicht gesperrt.

Die Sperrungen im Autobahnkreuz Duisburg-Nord (A 59 sowie der A 42) erfolgen ab 19.30 Uhr. Die A 59 wird in Fahrtrichtung Dinslaken ab der Anschlussstelle Ruhrort sowie ab Marxloh in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt. Die A 42 wird in Fahrtrichtung Dortmund ab Duisburg-Baerl und in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort ab Oberhausen-West gesperrt.

Aufgrund der derzeit schwierigen Verkehrslage und aufgrund der Straßensperrungen für die Bombenentschärfung kann es ab 19 Uhr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich großzügig zu umfahren. Ob aufgrund vorhandener Verkehrsprobleme die Entschärfung planmäßig beginnen kann, entscheidet sich später.

(Niederrhein Verlag GmbH)