| 14.22 Uhr

Amazon siedelt im Hafen an

Kaßlerfeld. Der Online-Versandhändler Amazon will Kunden in der Region künftig vom Duisburger Hafen aus beliefern.

Wie die Duisburger Hafen AG (Duisport) mitteilt, hat Amazon dafür 9.300 Quadratmeter Hallenfläche und 1.200 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen auf dem Hafengelände im Stadtteil Kaßlerfeld angemietet.

Rund 100 Mitarbeiter sollen dafür sorgen, dass die Waren mit Hilfe der von Amazon engagierten Speditionsunternehmen möglichst schnell an die Kunden geliefert werden. Dabei organisiert Amazon in Eigenregie den kompletten Lieferprozess. Für das Unternehmen sei vor allem die gute Anbindung des Duisburger Hafens an die Autobahnen A 3 und A 40 wichtig, um den Endverbraucher in der Rhein-Ruhr-Region optimal zu erreichen, so Duisport.

"Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Duisburg zu eröffnen, in dem mehr als 20 Jahre logistische Kompetenz, technologischer Fortschritt und Investitionen in die Transportinfrastruktur stecken. So können wir dem Kunden mehr und schnellere Lieferoptionen bieten", so Bernd Gschaider, Direktor von Amazon Logistics in Deutschland. "Amazon Logistics unterstützt die lokalen Lieferpartner nicht nur beim Ausbau ihres Geschäfts, sondern stellt ihnen auch die neueste Technik für die Paketzustellung zur Verfügung."

(Niederrhein Verlag GmbH)