Interview mit der Autorin und Bloggerin Larissa Schwarz

Dinslakenerin durch und durch

Also, eine langweilige Vita sieht definitiv anders aus: Larissa Schwarz war schon Water Science- sowie Politik- und Verwaltungswissenschaften- und Soziologie-Studentin. Danach verdiente sie als Bankerin ihre Brötchen. Einen Lebenslauf-Eintrag als Unterbrandmeisterin bei der Freiwilligen Feuerwehr gibt es auch. Heute ist die Dinslakenerin hauptberuflich Autorin und Bloggerin. Steffen Penzel saß mit der 34-Jährigen bei Mineralwasser und alkoholfreiem Hugo zum Gespräch über ihre Arbeit und ihre Heimatstadt in der "Kostbar": Von Steffen Penzelmehr

Bürgerentscheid zur Bahnhofsvorplatz-Zukunft

Wähler blieben daheim

54.785 Dinslakener hatten am Sonntag die Chance, ihre Stimme beim Bürgerentscheid zur Zukunft des Bahnhofvorplatzes abzugeben. Von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht haben lediglich 11.873 Menschen. Von denen stimmten 7.319 Menschen dafür, die aktuelle Verkehrsführung beizubehalten - zu wenig, um die 15-Prozent-Hürde zu nehmen. Damit können Stadtverwaltung und Ratsmehrheit ihr Konzept zur Umgestaltung des Platzes vorantreiben. Von Steffen Penzelmehr

"Kunst statt Leerraum" steht in den Startlöchern

Tape, Dreck, Kapellen, Kunst

Das wundervolle "Kunst statt Leerraum"(KSL)-Projekt wächst und gedeiht. Zu seinem fünften Geburtstag, der vom 11. bis zum 17. Juni gefeiert wird, muss sich das Kunstfestival nicht mehr neu erfinden. Und auch die Künstler-Akquise ist eher unkomplizierter geworden - denn KSL zieht die Menschen aus aller Welt ins ansonsten ja zumeist eher beschauliche und überschaubar internationale Dinslaken. Von Steffen Penzelmehr