Kunst statt Leerraum - diesmal ganz anders

Hotel statt Leerraum

Das wunderbare "Kunst statt Leerraum"(KSL)-Festival ändert sein Gesicht. In den vergangenen Jahren gingen die Besucher stets auf künstlerische Entdeckungstour durch die Stadt, zogen von leer stehendem Ladenlokal zu leer stehendem Ladenlokal. Diesmal gibt es ein neues Konzept und KSL-Organisator Ben Perdighe trommelt alle Kreativen im Hotel KSL, dem leer stehenden Haus des Handwerks an der Friedrich-Ebert-Straße 90, zur großen Künstler-WG zusammen. Von Steffen Penzelmehr